Biochemie der Ernahrung, 3. Auflage by Gertrud Rehner, Hannelore Daniel

By Gertrud Rehner, Hannelore Daniel

Das erfolgreiche und intestine eingef?hrte Werk Biochemie der Ern?hrung von Gertrud Rehner und Hannelore Daniel liegt nunmehr in der dritten Auflage vor und eignet sich als Lehrbuch f?r Studenten der Ern?hrungswissenschaft wie auch als Nachschlagewerk f?r Ern?hrungswissenschaftler, Mediziner, Biologen und Chemiker. Bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch stehen die Zell- und Organfunktionen im Vordergrund. Den Autorinnen gelingt es damit, einen verst?ndlichen Zusammenhang zwischen den biochemischen Fakten und den Prozessen der Ern?hrungsphysiologie herzustellen. Erg?nzt werden die Texte durch anschauliche zweifarbige Abbildungen. Stimmen zu den vorigen Auflagen >>Das mit dem didaktischen Geschick hervorragend aufgebaute und griffig gegliederte, den anspruchsvollen, bis in die molekularen Dimensionen f?hrenden Stoff mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, und Formeln sehr anschaulich vermittelnde Werk verr?t Lehrerfahrung und Einf?hlungsverm?gen. ... F?r Studierende der Ern?hrungswissenschaft sollte das als Lehrbuch beworbene Werk zur Pr?fungslekt?re erhoben werden.>Das lehrerprobte crew im Studiengang Ern?hrungswissenschaft in Gie?en hat die L?cke gef?llt und f?r Studierende der Ern?hrungswissenschaften, ern?hrungsmedizinisch interessierte Medizinstudenten und Di?tassistenzberufe aus der riesigen F?lle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie jene Stoffe ausgew?hlt, die f?r ern?hrungsbiochemische Komplexe wichtig sind.>Dies ist ein in mehrfacher Hinsicht ungew?hnliches Buch. Zu den wichtigsten Besonderheiten geh?rt die grunds?tzliche didaktische Vorgehensweise. ... Seine besondere Konzeption, die vermittelten Inhalte sowie viele Abbildungen, sehr durchdacht konzipiert, instruktiv und mit eindrucksvoller Einfachheit entworfen, d?rften ihm eine zahlreiche Leserschaft sowohl unter Studenten als auch Fachkollegen der Ern?hrungswissenschaft, Medizin, Biochemie und Biologie sichern.>Treffende und breit angelegte info ?ber die biochemischen Abl?ufe der menschlichen Ern?hrung / Stoffwechsels.

Show description

Read or Download Biochemie der Ernahrung, 3. Auflage PDF

Similar chemistry books

Understanding Petroleum Reservoirs: Towards an Integrated Reservoir Engineering and Geochemical Approach (Geological Society Special Publication No. 237)

Reservoir geochemistry can throw mild at the starting place of petroleum reservoir fluid heterogeneities at a number of spatial and temporal scales. this knowledge can be utilized to appreciate the formation and function of petroleum accumulations, and is a necessary device for exploration, improvement and construction techniques.

Additional resources for Biochemie der Ernahrung, 3. Auflage

Sample text

Dies ruft eine nochmalige Konformationsänderung des SGLT 1 hervor, bei der sich alle Bindungsstellen zum Zellinneren hin ausrichten. Als Folge der Tätigkeit der Na+/K+-ATPase, die bei den Epithelzellen an der baso-lateralen Membran lokalisiert ist, ist die intrazelluläre Na+-Konzentration sehr niedrig. 14 Modell des Monosaccharidtransportes durch den Enterocyten des Dünndarms SGLT 1 = Na+/Glucose-Cotransporter an der Bürstensaummembran; GLUT 2 = Glucose/ Fructose-Transporter der baso-lateralen Membran; GLUT 5 = Fructose-Transporter an der Bürstensaummembran 1 Die Ebenen der Stoffwechselregulation beim höheren Eukaryoten 25 dass die beiden Na+-Ionen von ihren Bindungsstellen am SGLT 1 abdiffundieren.

3: Klassen von Ionentransport-ATPasen beim höheren Eukaryoten Transportierte(s) Ion(en) P-ATPasen Na+/K+ H+/K+ Ca2+ Ca2+ V-ATPasen H+ F-ATPasen H+ Membrantyp Rolle Plasma-(Kern-)Membran niedrige [Na+], hohe [K+] in der Zelle; Transmembranpotential Säureproduktion im Magen Plasmamembran säuresezernierender Zellen Plasmamembran Sarkoplasmatisches Reticulum der Muskelzelle niedrige [Ca2+] in der Zelle Kompartimentierung des Ca2+ in der Zelle Membran von Lysosomen, endosomalen und sekretorischen Vesikeln Ansäuerung von Kompartimenten innere Mitochondrienmembran ATP-Synthese in den Mitochondrien 1 Die Ebenen der Stoffwechselregulation beim höheren Eukaryoten 23 zellulären Ca2+-Konzentration.

Der Kt-Wert entspricht derjenigen Konzentration der zu transportierenden Substanz, bei der die halbmaximale Transportgeschwindigkeit erreicht wird. 9 zeigt, erhält man bei Auftragen der Transportgeschwindigkeit gegen die Konzentration der transportierten Moleküle im Falle einer einfachen Diffusion eine Gerade. Die Transportgeschwindigkeit ist somit einzig und allein von der Konzentration des Substrates beziehungsweise vom Konzentrationsunterschied auf beiden Seiten der Membran abhängig. 9 Kinetik des Substrattransportes bei einfacher (A) und bei erleichterter Diffusion (B) Vmax = maximale Transportgeschwindigkeit; Kt = Transportkonstante Dies gilt nicht für die Kinetik der erleichterten Diffusion.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 21 votes